Die Einkaufsstadt lädt zum Bummeln ein.
Hier werden Ideen umgesetzt
Hier ist der Kunde wichtig
Hier lebt das Handwerk
Hier schmeckt das Angebot

Aschersleber Lichtereinkauf

Tausende Lichter laden am Freitag, 29. November, ab 18 Uhr zum großen Auftakt in die Weihnachtszeit. Wenn zum ersten Mal die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt erleuchtet, erscheint die Kleinstadt Aschersleben in einem großstädtischen Charme. Tausende Menschen folgen der Einladung von Kaufmannsgilde und Kulturanstalt, um den Auftakt in die Adventszeit gemeinsam zu erleben. Der Lichtereinkauf von Aschersleben ist das Original, das man nicht verpassen darf! 2019 beginnt das Fest mit einer Neuheit. Erstmals wird auf der Holzmarkt von einem Weihnachtsbaum erleuchtet. Damit will die Kaufmannsgilde ihren Beitrag zu einem stimmungsvollen Weihnachtsfest in Ascherslebens Innenstadt leisten.

Dank der Stadt, der Stadtwerke, der Kulturanstalt und der Kaufmannsgilde werden wieder tausende Lichter die Innenstadt erleuchten. Im September begannen die Planungen für die neuen Lichtinstallationen. Das Ergebnis kann dann am Freitag, 29. November, in Augenschein genommen werden. Der Aufwand ist dabei beträchtlich. Mehr als 20.000 Euro kostet die Installation der Weihnachtsbeleuchtung. Punkt 17 Uhr wird der Weihnachtsmarkt auf der Bühne des Marktplatzes eröffnet. Zur gleichen Zeit beginnt am Stand der Kaufmannsgilde an der Ecke Taubenstraße / Markt der Verkauf des beliebten „Aschersleber Adventskalenders“. Mit dem Erwerb des schmucken Kalenders hat der Käufer die Chance auf einen von 24 hochwertigen Gewinnen von 100 bis 1000 Euro. Und zugleich legt der Käufer den Grundstein für eine gute Tat, denn der Gewinn aus dem Verkauf fließt zu 100 Prozent in ein Kinderfest am 25. August 2020.

Ebenfalls ab 17 Uhr wird der Durchgangsverkehr ab Höhe Rathaus über die Straße Tie umgeleitet. Damit verwandeln sich der Marktplatz und die Breite Straße in eine belebte Fußgängerzone. Am besten der Besucher kommt zu Fuß in die Innenstadt, denn es gibt an den zahlreichen Ständen und in vielen Geschäften Gelegenheit, den einen oder anderen Schluck zu genießen. Parkplätze stehen unter anderem am Bahnhof und auf dem Burgplatz zur Verfügung.

Händler laden zum stimmungsvollen Bummel durch die Geschäfte ein

Ebenfalls am Stand der Kaufmannsgilde sind ab 17 Uhr bunte Lampions erhältlich. Die Kinder der Stadt sind dann um 18 Uhr zum Lichterumzug mit dem Spielmanszug „Aschersleber Stadtpfeifer“ eingeladen. Treffpunkt ist am Hennebrunnen. Die Wegstrecke führt durch die Breite Straße, Bonifatiuskirchhof, Hecknerstraße, Holzmarkt, Taubenstraße zurück zum Hennebrunnen. Dort erwartet das Team vom Dschungelcafe im Zoo alle hungrigen Kinder zum Stockbrotbacken. Die Kaufmannsgilde spendiert zum Abschluss dieses schönen Abends ein opulentes Feuerwerk und eine anschließende Lasershow. Um 21 Uhr starten die Raketen über dem Marktplatz in den Abendhimmel. Viele Geschäfte schließen an diesem Abend erst nach 22 Uhr. Und wenn die wichtigsten Weihnachtseinkäufe erledigt sind, bleibt sicherlich noch Zeit für einen ersten Bummel über den Weihnachtsmarkt.

Der Aschersleber Adventskalender

Die Reinstedter Künstlerin Gabriele Brantin hat für den neuen Aschersleber Adventskalender zu Tusche und Pinsel gegriffen und eine wunderschöne Wimmellandschaft gezaubert. Viele schöne Details über Weihachten und von Aschersleben sind hier zu entdecken. Aber auch der Inhalt des Adventskalenders kann sich sehen lassen.

Die Stadtwerke Aschersleben verlosen am 24.12. unter allen Besitzern eines Aschersleber Adventskalenders 1000 Euro in Bar. 500 Euro spendiert die Wohnungsgenossenschaft „Einigkeit“ als Preis. Die Kaufmannsgilde packt in den Kalender das größte IPhone aller Zeiten, das IPhone XS im Wert von über 1000 Euro, hinein. Familie Uhde, Inhaber des Filmpalastes, verschenkt ein Jahr Kino gratis. 24 Geld- und Sachpreise der Unternehmen aus Aschersleben erwarten den Käufer des Adventskalenders. Er ist zum Preis von nur drei Euro unter anderem im MZ-Servicepunkt Breite Straße, im Elka-Kaufhaus und in den Filialen der Salzlandsparkasse in Aschersleben erhältlich. Die Stückzahl ist auf 3000 limitiert.

Unterstützung für ein Kinderfest im Sommer

Sollten in den Geschäften die Kalender zwischenzeitlich vergriffen sein, besteht eine letzte Chance zum Lichtereinkauf. Am Stand der Gilde ist er am Freitag, 30. November, ab 17 Uhr dann noch einmal erhältlich. Die Kaufmannsgilde wünscht allen Käufern des Kalenders viel Glück! Übrigens: Mit dem Erwerb des Kalenders unterstützen die Käufer ein Kinderfest im Sommer nächsten Jahres in der Innenstadt von Aschersleben. Initiator des Kalenders ist der Verein „Kultur pur erleben“ e. V.

Wann der Weihnachtsmann Aschersleben besucht

Die wichtigste Person des Weihnachtsfestes ist zumindest in den meisten Kinderaugen der Weihnachtsmann. Er hat seinen Besuch in der ältesten Stadt des Landes schon mal angekündigt. Während er am Heiligen Abend, 24. Dezember, zu den Kindern nach Hause kommt, können die Mädchen und Jungen bereits an den Adventswochenenden mit ihm Bekanntschaft machen. Und zwar lädt er die Kinder auf die Bühne des Weihnachtsmarktes auf dem Markt ein. Sein Gehilfe Knecht Ruprecht ist ab Montag, 2. Dezember, in der Innenstadt unterwegs. Unverkennbar mit einem großen Wagen ausgestattet, in dem sogar Kinder Platz nehmen können, zieht er läutend und lächelnd durch die Fußgängerzone. Der Startpunkt ist in der Adventszeit montags bis freitags jeweils ab 16.30 Uhr am Weihnachtsbaum auf dem Holzmarkt. Dann zieht er mit seinem kleinen Gefolge auf dem Weihnachtsmarkt. Wer ihn dann sprechen oder ein gemeinsames Foto machen möchte, hat dazu am und im Tipi-Zelt des Weihnachtsmarktes Gelegenheit. Knecht Ruprecht wird übrigens tatkräftig durch die Kaufmannsgilde unterstützt.

14
2
16
8
10
18
6
20
3
24
17
4
13
1
22
9
11
7
19
12
21
15
23
5
25
modal close image
modal header

Gewinnnummer: 2149

Stellvertretend für das Dschungelcafé im Aschersleber Zoo griff heute Annett Reichelt in die Lostrommel und zog die Nummer 2149. Café-Inhaberin Rita Reisky spendiert dem Gewinner eine Jahres-Familienkarte für den Zoo im Wert von 60 Euro, dazu einen Gutschein für das Dschungelcafè im Wert von 40 Euro.

modal header

Gewinnnummer: 1941

modal header

Gewinnnummer: 446

Christian Elze, Inhaber des Fachgeschäftes Juwelier – Goldschmiede –Uhrmacher Elze in der Aschersleber Krügerbrücke, zog das Los mit der Nummer 446.
Dafür stellt der Geschäftsmann eine Ice-Watch im Wert von 100 Euro zur Verfügung.

modal header

Gewinnnummer: 661

Alexandra Dahl vom Studienkreis Aschersleben in der Breiten Straße hat als Glücksfee das Los mit der Nummer 661 gezogen. Dafür spendiert der Studienkreis einen Gutschein für einen Stadtbummel durch Aschersleben im Wert von 100 Euro.

modal header

Gewinnnummer: 2453

Heute am Nikolaustag hat Heiko Grunert in die Lostrommel gefasst und die Nummer 2453 gezogen. Der Inhaber des Aschersleber E-Centers am Seegraben spendiert für den Gewinner eine Präsentkorb, gefüllt mit regionalen Produkten. Dieser Korb hat einen Wert von 100 Euro.

modal header

Gewinnnummer: 1107

modal header

Gewinnnummer: 1646

modal header

Gewinnnummer: 966

Heute, am Freitag und dann auch noch an einem 13., hat Claudia Ostermann von der Thalia Buchhandlung in Aschersleben am Markt/ Ecke Breite Straß das Los mit der Nummer 966 gezogen. Aber sicher ist die junge Frau nicht abergläubisch, vielmehr spendiert ihre Buchhandlung einen Gutschein im Wert von 100 Euro.

modal header

Gewinnnummer: 1601

modal header

Gewinnnummer: 1677

Heute waren gleich zwei Glücksfeen am Werk, Katja Falk (li.) und Silvia Dockhorn, beide vom Fachgeschäft Augenoptik & Hörakustik Kirchvogel in der Krügerbrücke. Sie haben das Los mit der Nummer 1677 gezogen. Der Gewinner erhält dafür einen Gutschein über 200 Euro aus dem Hause Kirchvogel für eine neue Brille.

modal header

Gewinnnummer: 2467

Heute war Andrea Remitschka die Glücksfee. Die Inhaberin des Fachgeschäftes ARemie, französisch skandinavische Wohnaccessoires, fasste in die Lostrommel und zog die Nummer 2467. Der Gewinner bekommt ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk.

modal header

Gewinnnummer: 1229

Die Glücksfee ist heute Stephanie Christiani. Die Inhaberin des Fachgeschäftes \“Mode-Express\“ in der Breiten Straße hat das Los mit der Nummer 1229 gezogen und spendierte zuvor einen Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro.

modal header

Gewinnnummer: 1912

Das zwölfte Los zog Glücksfee Yvonne Jäckel von der Salzlandsparkasse. Es trägt die Nummer 1912. Die Salzlandsparkasse spendiert dem Gewinner ein Sparbuch im Wert von 250 Euro.

modal header

Gewinnnummer: 1653

Heute ist es Anne-Katrin Blisse, die in die Lostrommel gegriffen und die Nummer 1653 gezogen hat. Die Inhaberin des Modefachgeschäftes K1 in der Aschersleber Krügerbrücke spendiert dem Gewinner einen Einkaufsgutschein über 100 Euro.

modal header

Gewinnnummer: 1905

Sonja Obst von der Aschersleber Kulturanstalt (AKA) zog das Los mit der Nummer 1905. Die AKA spendiert dem Gewinner Eintrittsgutscheine im Wert von 100 Euro.
Herzlichen Glückwunsch!